Zentrale Orte

Bildvergrößerung: Karte der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg mit Darstellung der Metropolen, Ober- und Mittelzentren mit Mittelbereichen
Mittelbereiche Bild: GL

Zur räumlichen Ordnung der höherwertigen Daseinsvorsorge wird im LEP B-B ein flächendeckendes System Zentraler Orte mit 3 Stufen (Metropole, Oberzentren, Mittelzentren), die als räumlich-funktionale Schwerpunkte komplexe Funktionen für ihr jeweiliges Umland erfüllen, abschließend festgelegt. Die Grundversorgung wird innerhalb der amtsfreien Gemeinden und Ämter im Land Brandenburg abgesichert.

Metropole ist die Bundeshauptstadt Berlin. Die vier Oberzentren sind die Landeshauptstadt Potsdam, Cottbus, Brandenburg an der Havel und Frankfurt (Oder). Die 42 Mittelzentren verteilen sich auf insgesamt 50 Städte: 34 monopolare Mittelzentren und acht Mittelzentren bestehend aus zwei Teilzentren (Mittelzentrum in Funktionsteilung ). Die Verflechtungsbereiche der Mittelzentren und der Oberzentren bilden insgesamt 46 Mittelbereiche, die bei der Festlegung über mindestens 30.000 Einwohner (einschließlich des Zentralen Ortes) verfügten, so dass für mittelzentrale Einrichtungen eine ausreichende Tragfähigkeit besteht.

Mittelbereiche

Karte

PDF-Dokument (864.9 kB)

Bevölkerungsvorausschätzung 2014-2030

PDF-Dokument (52.3 kB)