3. Aufruf für Interregprojekte und „Project Idea Cafè“ für Projektideen im Ostseeraum

3. call 3
© Interreg BSR / CE

Ende September bzw. Anfang Oktober bietet sich mit den 3. Calls (Projektaufrufen) erneut die Chance für Akteure aus der Hauptstadtregion ihre Projektanträge einzureichen. Deutschen Projektpartnern bietet sich zudem die Möglichkeit, sich Vorbereitungskosten und die Ko-Finanzierung durch den Bund Link und Brandenburger Akteuren auch durch das Land Link fördern zu lassen.

Mitteleuropa
Der dritte Projektaufruf des Mitteleuropaprogramms läuft vom 21. September 2017 bis 25. Januar 2018. Der Startschuss fällt auf der Jahreskonferenz am 21. und 22. September 2017 in Berlin, bei der auch Projektideen vorgestellt werden können. Alle 4 thematischen Prioritäten „Innovation“, „Reduzierung des CO2-Ausstoßes“, „Natürliche und kulturelle Ressourcen“ und „Verkehr“ stehen zur Einreichung von Projektanträgen offen, allerdings werden in ausgewählten spezifischen Zielen nur noch eingeschränkte Themenstellungen möglich sein. Das Antragsverfahren wird als einstufiges Verfahren durchgeführt. Link

Ostseeraum
Der dritte Projektaufruf des Ostseeprogramms ist von Anfang Oktober 2017 bis Anfang April 2018 geplant. Projektanträge können in allen drei Prioritäten „Innovationsfähigkeit“, „effizienter Umgang mit natürlichen Ressourcen“ und „nachhaltiger Verkehr“ und alle dazugehörigen spezifischen Ziele eingereicht werden. Auf die Stärkung von Verwaltungskapazitäten wird aber besonderer Wert gelegt. Es ist ein erweitertes einstufiges Antragsverfahren geplant, d.h. die Antragsteller sollen der Verwaltungsbehörde/ dem Programmsekretariat bis Mitte Januar 2018 ihre Projektidee per „Project Idea Form (PIF)“ zusenden. Die Leadpartner erhalten dann vom Monitoring Committee weitere Anregungen und können den endgültigen Antrag bis Anfang April 2018 einreichen. Link

Ein „Project Idea Cafè“ wird während der BSSSC – Conference (Baltic Sea States Subregional Cooperation) am 21./22. September 2017 in Potsdam durchgeführt. Es bietet die Möglichkeit, Projektideen mit potentiellen Partnern zu diskutieren. Mitarbeiter des Programmsekretariats des Ostseeraums informieren über den 3. Call und können Hinweise zu den konkreten Projektideen geben. Nach der Registrierung kann die Projektidee in einem Formblatt skizziert werden. Link

Die Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg ist in den INTERREG VB Kooperationsprogrammen Ostseeraum (BSR Baltic Sea Region) und Mitteleuropa (CE Central Europe) vertreten. Diese Programme fördern die transnationale Zusammenarbeit zwischen Akteuren verschiedener Ebenen und Bereiche im Rahmen von thematischen Projekten.

In den ersten beiden Calls der Programmräume in dieser Förderperiode (2014 – 2020) wurden bereits 33 Projekte mit Akteuren aus der Hauptstadtregion genehmigt. Damit werden insgesamt rd. 9 Mio. € Fördermittel aus dem EFRE (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung) in Projekte aus der Hauptstadtregion fließen. Inhaltlich wurden Projekte in allen Prioritäten der Programme beantragt, allerdings mit einem deutlichen Fokus auf die Themen natürliche Ressourcen und Verkehr.