Kooperation von Politik und Wirtschaft im SCANDRIA® Korridor

Scandriaihkberlin2013

Auf Einladung der Nord-Süd-Initiative haben sich unter der Überschrift „Zwischen Nord und Süd – Neue Wege für Verkehr, Logistik und Energie“ am 18. März 2013 mehr als 100 Interessierte aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung in den Räumen der der IHK Berlin getroffen, um über aktuellen Entwicklungen in diesem Bereich zu diskutieren.

Staatssekretärin Kathrin Schneider und Staatssekretär Christian Gäbler erläuterten, welche Herausforderungen und Möglichkeiten sich daraus für die Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg ergeben. Sie begrüßten die hervorragende Zusammenarbeit zwischen den Interreg-Projekten im SCANDRIA®-Korridor und der Nord-Süd-Initiative und sagten Ihre Unterstützung für den weiteren Aufbau einer strategischen Allianz in diesem Korridor zu.