Regionalparks

Regionalparks-Logo
© Dachverband der Regionalparks in Brandenburg und Berlin e.V.

20 Jahre nach dem Fall der Mauer haben sich Berlin und Brandenburg eine Besonderheit bewahrt: Wohl nirgends sonst in Europa hört die Stadt so unvermittelt auf, fängt das Land so plötzlich an wie am Übergang zwischen der Großstadt Berlin und dem ländlich geprägten Brandenburg. Schon frühzeitig haben die beiden Länder einen Ring von Regionalparks rund um Berlin konzipiert, um diesen Raum gemeinsam und nachhaltig zu entwickeln. Die Schönheiten und Eigenarten der stadtnahen Kulturlandschaft in diesem Regionalparkring sollen erhalten, Tourismus und Erholung gefördert und die Wirtschaft landschaftsverträglich entwickelt werden.

Die Regionalparkentwicklung in Berlin und Brandenburg ist ein innovativer Planungsansatz, um diese suburbanen Kulturlandschaften, die einem beschleunigten Nutzungswandel unterliegen, aktiv im Sinne einer kooperativen Regionalentwicklung zu gestalten. Bereits 2006 feierten die Regionalparks mit einer Konferenz unter der Schirmherrschaft des Brandenburger Ministerpräsidenten Platzeck ihr zehnjähriges Bestehen. Ging es Mitte der 90er Jahre noch darum, um Akzeptanz für diese damals neue informelle Planungsform („Bottom-up-Prozess“) zu werben, so stehen heute in einigen Bereichen die Regionalparks beispielhaft für eine Weiterentwicklung der Planungskultur, die kooperierend und moderierend in regionalen Handlungsräumen wirksam wird. Die Regionalparks haben seit ihrem Bestehen ein funktionierendes Netzwerk aus Regionalparkvereinen und einem Dachverband aufgebaut.

Mit der Planung einer fast 300 km langen Fahrradroute durch alle Regionalparks rund um Berlin soll ein weiteres attraktives Angebot im bevölkerungsstarken Umland von Berlin entstehen, das die Nutzungsmöglichkeiten des Fahrrads im Alltags- und besonders auch im Freizeitverkehr erweitern soll. Die herausragende Anbindung an den ÖPNV und an die Fernradwege lässt eine starke Nachfrage unterschiedlicher Nutzergruppen in Berlin und Brandenburg erwarten.

Fachtagung "Regionalparks in Berlin und Brandenburg - Kulturlandschaften im Wandel"

„Regionalparks in Berlin und Brandenburg – Kulturlandschaften im Wandel“ waren Thema einer Fachtagung der Gemeinsamen Landesplanungsabteilung im November 2015. Das prognostizierte Wachstum in der Hauptstadtregion und die vielfältigen Nutzungsanforderungen auf begrenzt verfügbaren Flächen eröffnet anhand von Beispielen aus den Metropolenräumen Hamburg und RheinMain für die Umsetzung des Regionalparkidee in Berlin und Brandenburg neue Chancen.

Begleitend zur Ausstellung wurden Karten zum Handlungsraum Berlin und Berliner Umland sowie anhand von Luftbildvergleichen der Nutzungswandel in den letzten 20 Jahren dokumentiert.

Alle Ergebnisse der Tagung können hier bzw. beim Dachverband der Regionalparks Berlin Brandenburg e.V. eingesehen werden.

Dokumentation der Fachtagung "Regionalparks in Berlin und Brandenburg" vom 06. November 2015

PDF-Dokument (1.2 MB)

Anlagen zur Fachtagung (Powerpoint der Fachvorträge)

PDF-Dokument (38.7 MB)

Status Quo Regionalparks Berlin und Brandenburg

PDF-Dokument (108.4 kB)

Karten Berlin und Berliner Umland (Stand 2015)