Regionalentwicklung Lausitz

Link zu: Regionalentwicklung Lausitz
Bild: GL

Die Lausitz unterliegt seit längerem einem Strukturwandel und ist seit mehr als 100 Jahren durch von Bergbau ausgelöste, fortwährende landschaftlichen Veränderungen geprägt. Die Wiedernutzbarmachung schreitet sichtbar voran.
Die landesplanerischen Aktivitäten im Rahmen der Regionalentwicklung in der Lausitz sind ausgerichtet auf:

  • Unterstützung der Regionalentwicklung durch Koordinierung und Begleitung von Abstimmungsprozessen
  • Einbindung bspw. der Bergbaufolgelandschaften in den regionalen Kontext, Verknüpfung mit Umfeld zur Schaffung neuer wirtschaftlicher Perspektiven
  • Kooperation und Vernetzung vorhandener Einzelinitiativen zur Stärkung regionaler Kompetenzen
  • neue Formen und Qualitäten der interkommunalen Zusammenarbeit in den Teilräumen
Folgende Regionale Entwicklungskonzepte (REK) wurden durch die GL finanziert und/oder koordiniert:
  • 2008 Studie zur integrierten touristischen Entwicklung des Lausitzer Seenlandes
  • 2009 REK Altdöbern-Welzow-Spremberg-Drebkau
  • 2013 REK Cottbus-Guben-Forst
  • 2018 REK Spreewald – Niederlausitzer Tagebaufolgelandschaft.