Raumordnungsverfahren für das Vorhaben „Freizeitpark zur Erweiterung Karls Erlebnis-Dorf und Errichtung eines Ferienresorts“

In der Gemeinde Wustermark, Landkreis Havelland, sollen die planungsrechtlichen Grundlagen für die Errichtung eines Freizeitparkes auf insgesamt ca. 71 ha im Ortsteil Elstal geschaffen werden. Vorhabenträger ist Herr Robert Dahl. Das Vorhaben setzt sich zusammen aus
  • der Erweiterung des südlich der Bundestraße B 5 bereits vorhandenen „Karls Erlebnis-Dorf” und
  • der Errichtung eines Ferienresorts auf einer ca. 54 ha großen Fläche der östlich des Erlebnis-Dorfes befindlichen ehemaligen Löwen-Adler-Kaserne.

Beide Bestandteile sind funktional, ökonomisch sowie inhaltlich aufeinander bezogen.
Da das Vorhaben raumbedeutsam und von überörtlicher Bedeutung ist, führt die Gemeinsame Landesplanungsabteilung im jetzigen frühen Planungsstadium ein Raumordnungsverfahren durch, um die raumordnerische Verträglichkeit des Vorhabens zu prüfen.
Zur Vorbereitung auf das Raumordnungsverfahren fand am 18.10.2017 bei der Gemeinsamen Landesplanungsabteilung eine Antragskonferenz statt. In dieser wurden Gegenstand, Untersuchungsrahmen und Untersuchungsraum sowie Inhalt und Umfang der Verfahrensunterlage für das Raumordnungsverfahren erörtert und mit Protokoll vom 27.11.2017 festgelegt.
Nach Eingang der vollständigen Verfahrensunterlage wurde das Raumordnungsverfahren am 04.11.2019 eröffnet. Die Öffentlichkeit hat vom 20.11. bis zum 20.12.2019 Gelegenheit, die Verfahrensunterlage in 16 Auslegungsstellen sowie elektronisch über den unten stehenden Link einzusehen (siehe Bekanntmachung). Anregungen zum Vorhaben sowie zusätzliche Informationen werden bis drei Wochen nach Ablauf der Auslegungsfrist schriftlich oder persönlich zur Niederschrift bei den Auslegungsstellen entgegengenommen. Die schriftlichen Stellungnahmen können auch direkt an die Gemeinsame Landesplanungsabteilung Berlin-Brandenburg, Referat GL 5, Henning-von-Tresckow-Straße 2-8, 14467 Potsdam, gerichtet werden.

Link Verfahrensunterlage